Wir verwenden Cookies, um das Anwendungserlebnis zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren
  • Vorkasse
  • Rechnung
  • Sofort
  • DHL Nachnahme
  • Lastschrift
  • Pay Pal

Telefon: +49 371 8449597

Was ist ein Quad?

 

Ein Quad ist ein vierrädriges Kleinfahrzeug, welches seinen sattelförmigen Sitz in der Mitte des Fahrzeugs hat, ähnlich einem Motorradsitz. Gelenkt wird mittels einer Lenkstange und nicht wie beim Auto, mittels eines Lenkrades. Ein Quad kann von bis zu 2 Personen genutzt werden, wobei es einen Fahrer gibt und hinter ihm Platz für einen Beifahrer/Sozius ist.
 
Es gibt Quads mit Bereifung, welche direkt für Straßenfahrten geeignet ist und die Reifen daher ebenso feinstollig sind, wie bei einem PkW-Reifen. Meistens werden die Quads aber als Sportfahrzeuge benutzt und sind für diesen Fall mit grobstolligen Reifen ausgestattet.
 
In der Regel haben Quads eine starre, an einer Schwinge geführte Hinterachse, welche verwindungssteif zum Rahmen ist und zu stabilen Kurvenfahrten führt. Allerdings verhindert sie auch den Einsatz eines Differenzialgetriebes bei Quads. Die Vorderräder werden beim Quad an Doppelquerlenkern (A-Arms) geführt. Bei modernen Quads/Sportquads werden zur Fahrwerksdämpfung Stoßdämpfer an Vorder- und Hinterachse verbaut. Diese Dämpfer sind meist in der Zug- und Druckstufe voll einstellbar. Die Fahrwerksfedern sind im Oberbereich dichter gewickelt, als im unteren Bereich, wodurch die Federhärte beim Einfedern progressiv zu nimmt. Es gibt aber auch Quads, welche mit Luftfederung ausgestattet werden, weshalb wegen des Verzichtes auf Federn das System um ca. 3,5 kg leichter ist. 
 
Namhafte Quads und Sportquads verfügen über eine hintere Schwinge aus Aluminiumdruckguss, welche ebenfalls das System leichter macht, als Quads mit eingebauter Schwinge aus geschmiedetem oder geschweißtem Stahl. Im Zusammenspiel mit Aluminiumfelgen wird somit eine wesentliche Reduzierung der ungefederten Masse an der Hinterachse erzielt. Zu beachten ist, wenn ein Fahrwerk nicht richtig funktioniert, kann zu keinem Zeitpunkt die Motorleistung des Quads voll genutzt werden und die Kondition des Fahrers wird ungemein strapaziert. Ein gutes Fahrwerk ist also das A und O bei einem Sportquad. 
 
Die Bremsen eines Quads sind in der Regel Scheibenbremsen an der Vorder- und Hinterachse, welche hydraulisch oder mechanisch betätigt werden. In seltenen Fällen werden auch noch Trommelbremsen verbaut, allerdings meist bei sehr einfachen Fahrzeugen. Ein Markenhersteller bietet mit seiner gekapselten Ölbad-Mehrscheibenbremse an der Hinterachse eine Sonderlösung an.
 
Der gesamte Rahmen eines Quads ist meist aus Stahl und Aluminium gefertigt, welcher verwindungssteif ist. 
Wer mit seinem Quad auf die Rennstrecke geht, verbaut meistens einige sinnvolle Zubehörteile an seinem Fahrzeug, wie beispielsweise Schutzbügel (Nerf Bars), verstärkte Lenkstange und Lenker, Lenkungsdämpfer, eine Abreißleine zu einem Not-Aus-Schalter (Kill Switch), Verbreiterungen der Hinterachse oder A-Arms und diverse Teile für ein Motortuning.
 
Mittels eines Daumengashebels oder eines Drehgriffgashebels erfolgt die Regulierung der Geschwindigkeit und somit die genaue Gasdosierung. 
Seit dem 01. Januar 2006 gilt auf deutschen Straßen Helmpflicht für Quadfahrer und Beifahrer, sowie die Pflicht einen zugelassenen Verbandkasten und ein Warndreieck mitzuführen.